Prof. Fiete Felsch 

Jazz Saxophon

 

Der in Hamburg lebende Altsaxofonist, Flötist und Klarinettist Fiete Felsch ist seit 1995 erster Altsaxofonist der NDR BIG BAND in Hamburg und seit 1997 Professor für Saxofon und Improvisation an der HfMT in Hamburg.

 

Er gehört zu den führenden Jazzinstrumentalisten seiner Generation. Er begann seine Studien als Schüler von Herb Geller in Hamburg, war Gündungsmitglied des Bundesjazzorchesters unter Peter Herbolzheimer und setzte seine Studien als Vollstipendiat an der University of North Texas fort. 

 

Er gewann den ersten Preis des Saxofonwettbewerbs der Northern American Saxophone Alliance und wurde als “most outstanding student in jazz studies ausgezeichnet”.  Auch als Studiomusiker hat sich Felsch auf mehr als 100 CD Produktionen eingebracht. Er trat auch als klassischer Saxofonsolist beim SHMF auf und hat als Flötist auch Barockaufnahmen eingespielt.

Er spielte u.a. mit Al Jarreau, Lionel Hampton, Albert Mangelsdorf, Nils Landgren, Omar Sosa, Peter Erskine, Peter Herbolzheimer, Wolfgang Haffner, Manfred Krug, Lee Konitz, Echt, Bobby Mc Ferrin, Joao Bosco u. v. a. 

 

Kürzlich hat er zusammen mit dem Saxofonisten Nigel Hitchcock und Tini Thomsen und Björn Berger eine Einspielung als Saxofonquartett “Q4” auf den Markt gebracht, die die sensationelle Tradition von dem Saxofonquartett  “Itchy Fingers” wiederaufleben läßt.

 

Prof. Fiete Felsch unterrichtet seit 2019 am International College of Music Hamburg.